Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Einheit’

Derzeit lese ich: „Wendestress: Die psychosozialen Kosten der deutschen Einheit.“ (Schmitz).

Dabei habe ich folgenden Satz gelesen:

„Die Wirklichkeit ist für geschlossene Gedankensysteme immer irritierend.“

Als Teil des Systems kann man nicht an „sich selbst“ zweifeln (bzw. es wird immer unmöglicher je näher man ins „Zentrum“ rückt.), sonst würde das System in sich zerbrechen. In Bezug auf das Buch (DDR/SED Thematik): Es war verboten die Partei zu hinterfragen/zu zweifeln, und noch schlimmer, die Leute innerhalb der Partei durfen nicht an sich (dem System) selbst zweifeln. So ein System ist zum scheitern verurteilt und dennoch verdeutlicht mir diese Weltanschauung (Leninismus) wieso Menschen bis zu letzt an das System geglaubt und es vertreten/gelebt haben, wie sie es taten.

Es geht immer wieder um die Legitimierung des „Notwendigen“ und wenn die Theorie und damit Ideologie „das richtige ist“ dann gibt es keinen Raum für Kritik. Alles kann somit um-interpretiert werden und „Anderes“ muss „notwendigerweise“, auch wenn man es eigentlich nicht vertritt/möchte (Bsp. Gewalt), bekämpft/getilgt werden.

Read Full Post »

Habe gerade bei der ard diese Überschrift (interessanter Beitrag) gelesen:
„Ostdeutsche fühlen sich nicht als Bundesbürger“

Bei Olaf Baale (Abbau Ost) habe ich gelesen, dass die Bürger der ehemaligen DDR nichts sehnlicher wollten als „Deutsche“, also Bundesbürger, zu werden. Was man Ihnen jedoch zugeschoben hat ist der Titel des „Ostdeutschen“. Es ist so bezeichnend für mich, dass wir immernoch diese unglaubliche Trennung haben. Wir würden nicht sagen, der Süddeutsche fühlt sich nicht als Bundesbürger, sondern wir würden eine Unterscheidung machen. … „Der Bayer“ kämpf damit und wünscht sich eher einen Freistaat …

Mit Ostdeutschland ist das eine andere Kiste. Der Ostdeutsche (wobei der Thüringer Mitteldeutscher ist) hat vor 20 Jahren die Identität des „Ostdeutschen“ bekommen. An sich beherbergt das ja auch ein Stück Reales, dennoch zeigt es mir „immer wieder“ wie weit wir mit der Einheit nicht gekommen sind. Der „Ostdeutsche fühlt sich nicht als Bundesbürger“ — Ist echt verwunderlich. Warum auch? Er ist mehr Ostdeutscher als Deutscher. Der Westdeutsche muss sich ja als Deutscher fühlen, denn damit sind nicht Hessen/Nordrhein Westfalen und Co gemeint!!

Das war jetzt ein Gedankensprudel — Fazit: Ich fände es genial, wenn wir den Tag erleben wo es wirklich darum geht, wie sich der Thüringer, der Sachse usw. fühlt und nicht alle „Neuen Bundesländer“ eine Region darstellen, die sich gefühlt so anfühlt, als ob es ein anderes Land wäre!

Read Full Post »